Cherokee


der Stammbaum


Cherokee (Fürst Romancier x Rubinstein I) ist eine Oldenburger Stute, die 2012 in Emstek in Deutschland ungewöhnlich schön und voller Charme, mit einer charismatischen Persönlichkeit geboren wurde. Die Stute wurde von der Oldenburger Kommission mit 8,0 Punkten für einen schönen und edlen Kopf ausgezeichnet.

Der Vater von Cherokee -Fürst Romancier – wurde als Oldenburger Hauptprämienhengst ausgezeichnet. Seine 70 – Hengstprüfung absolvierte er in Schlickau mit einer fantastischen Note in der Dressur mit 148,92 und ein paar Jahre spielte er in 1% der Hengstgruppen mit, dem höchsten Zuchtwert-Index.

Seine erste Nachzucht machte bei den Züchtern und Fans des Dressursports einen großen Eindruck. Inzwischen wurde ein Dressurpferd von Fürst Romancier x Sir Donnerhall I  für 750.000 Euro verkauft. Ein weiterer seiner Nachkommen wie z.B.: Wallding First Romancier (Fürst Romancier x Day Dream) war Finalist der Weltmeisterschaft im CHIO Aachen und nahm an zahlreichen Wettbewerben des Grand Prix teil und Intermediär I auf deutschem Niveau unter der Dressurreiterin Dorothee Schneider, die oft Wertnoten über 75 Prozent erzielte. Sonstiger Sohn-Flying Dancer OLD (Fürst Romancier x Sir Donnerhall I), der auch Dorothee Schneider gehört, hat das Bundeschampionat in Deutschland in der 6-jährigen Kategorie gewonnen und war der Finalist der Europameisterschaft für junge Pferde in Ermelo 2018.

Fürst Romancier ist der Vater von 30 zugelassenen Söhnen und 70 Staatsprämienstuten. Der Hengst ist in der Lage, seinen Nachkommen die Korrektheit und die Grundqualität des Gebäudes zu verbessern.

Fürst Romancier kommt aus einer der talentiertesten und renommiertesten Stutenlinien – Edoste, die eine große Anzahl hochbegabter Dressurpferde auf Grand-Prix-Niveau repräsentiert.

Cherokee kommt aus einer der besten Oldenburger Sportstuten. Der Stamm von Cherokee-Caprice (Rubinstein I x Ramino) ist eine Elite-und Staatsprämienstute, die im Dressur- und Springsport aktiv ist und ihren Zuchtträger auch fortsetzt. Fast alle ihre Nachkommen folgen ihren Spuren und nehmen aktiv am Sport teil. Die Großmutter von Cherokee-Carella (Ramino x Weltmeister) ist auch Elite-und Staatsprämienstute, die mit dem weltbekannten westfälischen Hengst Rubinstein I 7 unglaubliche Nachkommen präsentiert, hoch in der Dressur-und Eventsportart auf Grand Prix Niveau. Einer jener Nachkommen – Elitehengst Rubin Star N (Rubinstein I x Ramino) war der brillante Gewinner des Grand-Prix-Wettbewerbs in der Dressur und mittlerweile der Vater, der viele hochbegabte Sportpferde des Dressursports. Rubin Star N ist ein einzigartiges Beispiel für den Hengst, der seine 70 – Tage Hengstprüfung mit einer hervorragenden Punktzahl, sowohl in der Dressur mit 138,49 als auch im Springen mit 123.13 absolviert hat. Sein Vollbruder-Ronaldo – (Rubinstein I x Ramino) nahm im Dressur-und Springsport teil. Carellas Töchter-Castella (Randezvous) und Callista, beide Vollschwestern der Mutter meiner Cherokee, nahmen auch am Dressursport des Grand Prix teil.

Im Jahr 2017 bekam Cherokee ihr Fohlen von Millennium T Millennium (Easy Game x Ravel), das innerhalb der ersten drei Wochen seines Lebens ihre erste Fohlenschau in Konikowo in Polen gewann und ein Jahr später die Meisterin der Specialists Foal Show in Udorz in Polen wurde.

Sie ist besamt mit dem Hengst Jazzman (Jazz x Rossini) für das Jahr 2020.

WFFS negativ.

Kontakt

Monika Kołakowska

Ul. Świderska 109G/21

03-128 Warszawa

+48 662 055 794

* Pola wymagane

W celu świadczenia usług na najwyższym poziomie, w ramach naszego serwisu stosujemy pliki cookies. Korzystanie z witryny bez zmiany ustawień dotyczących cookies oznacza, że będą one zamieszczane w Państwa urządzeniu końcowym. Jeśli nie wyrażają Państwo zgody, uprzejmie prosimy o dokonanie stosownych zmian w ustawieniach przeglądarki internetowej. Polityką Prywatności  (link).